schornstein

Doppelwandiger Edelstahlschornstein für mehr Sicherheit

Bei der Wahl des richtigen Schornsteins müssen mehrere Faktoren beachtet werden. An erster Stelle steht die Funktion, danach kommen Optik und Preis. Der Doppelwandige Edelstahlschornstein wird immer beliebter. Er erfüllt nicht nur alle notwendigen Normen, sondern ist auch ansprechend im Design. Selbst auf der Kostenseite spielt er seine Vorteile aus. Wenn er etwa an der Außenwand hochgezogen wird, spart man Umbaukosten – zudem sind derartige Schornsteine äußerst langlebig. Edelstahlrohre sind ausgesprochen stabil und somit auch für hohe Bauführungen sehr sicher, obwohl sie auch sehr leicht sind. Dies spricht für doppelwandige Edelstahlschornsteine bei der Eigenmontage. Somit können auch Laien mit etwas Grundwissen diese Art von Schornsteinen leicht für den Umbau oder die Sanierung nutzen.

Der Aufbau eines doppelwandigen Edelstahlschornsteins

Doppelwandige Edelstahlschornsteine sind modular aufgebaut. Mehrere Elemente werden miteinander verbunden, um die notwendige Zielhöhe zu erreichen. Jedes Element besteht dabei aus zwei ineinandergeschobenen Edelstahlrohren. Diese besitzen einen unterschiedlichen Durchmesser. Der Hohlraum, der sich dadurch im doppelwandigen Edelstahlschornstein ergibt, ist mit Dämmwolle isoliert. Dies sorgt für einen geringen Wärmeverlust bei gleichzeitig guten Zugeigenschaften. Das innere Rohr führt dabei das Abgas nach außen, das äußere schützt vor Regenwasser. Die Auswahl des doppelwandig verarbeiteten Edelstahlschornsteins richtet sich nach Ihren baulichen Anforderungen. Je nach Heizungsanlage, Brennstoff und lokalen Gegebenheiten muss der Schornstein sowohl eine bestimmte Höhe aufweisen und einen festgelegten Durchmesser besitzen. Informieren Sie sich daher vorab immer bei Ihrem zuständigen Bezirksschornsteinfeger. Er kann Sie bei der Entscheidung für den richtigen doppelwandig gearbeiteten Edelstahlschornstein unterstützen. Zudem obliegt ihm die endgültige Abnahme, bevor Sie die neue Heizung oder den Kamin das erste Mal in Betrieb nehmen dürfen.

Doppelwandiger Edelstahlschornstein: Die Selbstmontage

Insbesondere bei der Außenmontage bietet sich ein doppelwandiger Edelstahlschornstein an, denn der Eigenbau ist verhältnismäßig einfach. Zu einem Großteil müssen nur einzelne Längenelemente über Steckverbindungen ineinander gesteckt werden. Sie können bei dem Aufbau von doppelwandig gearbeiteten Edelstahlschornsteinen natürlich flexibel Elemente auf die gewünschte Länge zuschneiden. Dies geht mit geeignetem Werkzeug einfach und schnell. Je nach Bauhöhe kommen noch weitere Arbeiten durch das Einfügen von Zwischenstützen oder Wandhaltern hinzu. Insgesamt jedoch ist der Aufwand bei entsprechender Planung gering. Neben der vertikalen Außenmontage sind auch andere Bauformen möglich. Auch eine Innenmontage von doppelwandigen Edelstahlschornsteinen ist möglich und durchaus sinnvoll. Sie sehen also, dass diese Schornsteine nicht ohne Grund eine wertvolle Alternative zu Massivbau-Schornsteinsystemen sind.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *