Kamin

Leichtbauschornstein mit geringem Installationsaufwand

Mithilfe von einem Leichtbauschornstein haben Sie die Möglichkeit, Ihre veralteten Edelstahlrohre im Wohnraum neu zu verkleiden oder einen neuen Schornsteinschacht in Ihr Haus zu integrieren. Durch seine angemessene Breite integriert er sich optisch gut in den Wohnbereich und findet zudem auch im Außenbereich Anwendung, da seine innenliegende Dichtung keine weitere Isolierung benötigt. Wie der Name verlauten lässt, besticht der Leichtbauschornstein durch sein geringes Gewicht, welches dem Bauherrn viele Optionen generiert, ohne dabei an Qualität einzubüßen. Die Freiheiten in der Gestaltung und Anbringung sind sehr vielfältig. Im Inneren des Schornsteins ist ein einwandiges Edelstahlrohr verbaut, welches für alle Festbrennstoffe sowie Öl und Gas geeignet ist.

Der Leichtbauschornstein und seine Vorteile

Durch die hohe Anpassungsfähigkeit des Schornsteins eignet er sich vor allem für die Innenanbringung, bei der die Hülle durch eine Vorbehandlung putz-, tapezier- und streichfähig wird. So kann auch eine ästhetische Integration in das Interieur ermöglicht werden. Im Außenbereich lässt sich der Leichtbauschornstein individuell an die Optik des Hauses anpassen und ist als Rauchabzug kaum erkennbar. Wie schon beschrieben, besitzt er keine weitere Isolierung, was sich besonders im Gewicht widerspiegelt. Zudem ist der Innenbereich der Edelstahl-Röhre feuchtunempfindlich, was den Schornstein zu einer optimalen Schutzvorrichtung gegenüber Abgasen macht. Die Garantieleistung der meisten Modelle reicht bis zu 25 Jahre.

Die bauliche Umsetzung von Leichtbauschornsteinen

Die als montagefreundlich geltende Konstruktion zeichnet sich durch ein großes Sortiment an Formen aus. Ob quadratisch, rund oder dreieckig – die Bauteile können je nach Gusto durch eine Nut- und Federkonstruktion zusammengesetzt werden und benötigen im Anschluss lediglich eine Fixierung über einen Spezialkleber und wenige Schraubenpaare. Dadurch sparen Sie viel Zeit. Auch die geläufige Fundamentierung von Schornsteinen bleibt bei der Installation eines Leichtbauschornsteins aus. Besonders praktisch ist, dass er ebenfalls erhöht oder in waagerechter Ausrichtung angebracht werden kann. Bis zu einer Höhe von 15 Metern kommt die Leichtbaukonstruktion ohne zusätzliche Zwischenstützen aus und kann ebenso wie seine Konkurrenten am Kopf durch verschiedene Aufsätze abgeschlossen werden. In Ergänzung zu dieser Art des Schornsteins ist auch die Montage von einem Leichtbaukamin in den letzten Jahren häufiger präferiert worden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *